DREHARBEITEN ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN

Vom 31. Mai bis 3. Juni 2013 befand sich das Filmteam zum Dreh am Bückeberg, in Emmerthal und in Hameln. Wie leben die Menschen mit diesem unbequemen Denkmal vor der Haustür?  Wie gehen sie damit um? Denken sie darüber nach? Diese und viele weitere Fragen stellten wir unter anderem Anwohnern, einer Schulklasse aus Hameln sowie dem Bürgermeister von Emmerthal. Die Antworten fielen insgesamt für uns überraschend, aber sehr eindeutig aus. Die Uraufführung des Films erfolgt am Tag des offenen Denkmals, 8. September 2013. Gespannt erwarten wir das Ergebnis!

_______________________

Das Filmteam:
Eyk Friebe – Kamera
Sophie Kill – Montage
Jens Thöl – Ton
Arne Cornelius Wasmuth (Europas-Universität Viadrina) – Regie
Andrea Ideli, Josefine Puppe, Stephan Kujas (Europas-Universität Viadrina) – Produktion

Advertisements

Über Josefine Puppe

Josefine Puppe ist Archäologin und Germanistin. Momentan organisiert sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege die VDL-Tagung 2017 in Oldenburg.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.